Aktion beendet: Zusammen zum Klimastreik am 22.10. in Berlin

Die Bundestagswahl hat gezeigt, dass das Thema Klima und Umwelt höchste Priorität der Wähler*innen ist. Dementsprechend muss die zukünftige Regierung gleich zu Beginn sektorübergreifenden Naturschutz in der Finanzplanung verankern und ein 100-Tage-Klimaschutz-Gesetzespaket umsetzen. Als Umweltverband rufen wir am 22. Oktober gemeinsam mit Fridays For Future zum zentralen Klimastreik in Berlin auf – natürlich coronakonform. Mit unserem Protest fordern wir die Parteien auf, in den Koalitionsverhandlungen keine Kompromisse in Sachen Klima- und Naturschutz zu machen. Bist du dabei?

Nie war es dringender, den Klima- und Artenschutz voranzubringen. Fast jede zweite Brutvogelart in Deutschland steht auf der kürzlich veröffentlichten Roten Liste und ist somit stark vom Aussterben bedroht. Viele Kipppunkte sind bereits erreicht:  Wälder, Meere und Moore, unsere Verbündeten im Kampf gegen die Klimakrise, können den von uns produzierten CO2-Austoß nicht mehr kompensieren und werden durch Übernutzung zusätzlich geschwächt. Die nächste Bundesregierung muss aufholen, um die schlimmsten Auswirkungen der tatenlosen letzten Jahre auszugleichen.

Erstmalig wird der Streik in Deutschland zentral in Berlin stattfinden. Unter dem Motto "Klimakoalition jetzt" fordern wir umfassende politische Maßnahmen, um der Klima- und der Naturkrise zu begegnen. Dafür nutzen wir die Zeit der Sondierungen, um Druck auf verhandelnde Parteien aufzubauen. 

Der NABU ist dabei. Trag dich ein und lauf mit uns mit! 

Treffpunkt-Info für den zentralen Klimastreik:

Berlin, Karlplatz 7, vor dem NAJU-Büro: Materialausgabe ab 11:30 Uhr; 11:45 Uhr Aufbruch zum Kanzleramt, wo die Laufdemo startet